Messe Frankfurt
texpertise network

Shaping Tomorrow

Nachhaltigkeit 2.0 - Chancen der Digitalisierung für die Textil- und Modeindustrie


Smart Factory, Smart Clothes, Smart Services – Smart Everything. Die Digitalisierung der Textil- und Modeindustrie verändert Produktionsprozesse und Produkte und eröffnet Unternehmen neue Geschäftsmodelle und Möglichkeiten. Doch was bedeutet das für Umwelt und Arbeitsbedingungen? Welche Chancen bieten sich, wenn der digitale Wandel aktiv unter dem Vorzeichen von Nachhaltigkeit gestaltet wird? Ein Exklusiv-Artikel von Mira Hein.


Upcoming Brand: Nat-2

Futuristische High-End Schuhe aus innovativen Materialien

Von Sneakern aus Holz oder Stein bis hin zu Gummistiefeln mit Mais – das Label Nat-2 zeigt, dass es durchaus Alternativen zu Leder und anderen herkömmlichen Materialien im Schuhbereich gibt. Neben innovativen Rohstoffen überzeugen die Schuhe mit höchster Qualität und futuristischem Design. Dafür wurde das Label von Sebastian Thies bereits mit diversen Designpreisen, so etwa dem Red Dot Design Award, ausgezeichnet.


Store to watch: Convivial Project

Ein Londoner Design-Duo revolutioniert mit maßgeschneiderter generativer Mode die textile Wertschöpfung.

Die Debutkollektion von Convivial Project heißt „Generative Scarvs“: Am Beispiel hochwertiger Seidenschals wird gezeigt, was die Digitalisierung für die Mode bietet. Die vertikale Integration der textilen Produktions- und Wertschöpfungskette wird von den Gründern Ferragut und Abel konsequent weitergedacht und der Konsument kollaborativ in den Designakt eingebunden.


Eine Dimension weiter

Aus Licht und Sauerstoff – Adidas bringt den Futurecraft 4D auf den Markt

Von 3D zu 4D: Noch bevor der 3D-Druck überhaupt an Relevanz für die Textilbranche gewinnt, kommt ein Druckverfahren in der vierten Dimension auf den Markt. 4D-Printing scheint massentauglicher zu sein – zu diesem Ergebnis kommt man zumindest bei Adidas.


Texpertise Tipp: Not Just A Label

Online-Plattform für die neue Modegeneration

Der digitaler Showroom Not Just A Label setzt auf eine neue Generation der Modebranche. Die Vogue Paris bezeichnete ihn als eine der zehn wichtigsten Websites. Grund genug, sich etwas genauer mit der progressiven Online-Plattform für Nachwuchsdesigner auseinanderzusetzen.


Fokus: Influencer

Vermarktungsplattform Incircles von Gruner + Jahr schafft crossmediale Möglichkeiten

Die Welt der Werbung verändert sich derzeit drastisch. Influencer-Marketing ist eines der Trendthemen der Stunde. Das haben auch Online-Marktplätze und Agenturen erkannt, die darauf abzielen, Werbetreibende mit den passenden Multiplikatoren zusammen zu bringen. Mit Incircles stieg vergangenen Herbst auch Gruner + Jahr in die Vermarktung mit Bloggern, Youtubern, Instagramern & Co. ein und führt damit neue crossmediale Möglichkeiten zusammen.


E-Commerce Wachstum

Die Agentur Greenblut setzt auf Green Inbound Marketing.

Mit der digitalen Revolution hat sich auch das Kaufverhalten der Kunden verändert. Die „Customer Journey“ ist durch neue Technologien wesentlich komplexer geworden. Als Konsequenz daraus gewinnen neben den traditionellen Marketingmethoden moderne, meist contentbasierte Tools wie Blogs, Suchmaschinenoptimierung, Social Media und Customer-Relationship-Management immer mehr an Bedeutung. Gerade für nachhaltige Marken mit ihren Geschichten von Sozial- und Umweltprojekten bis hin zu innovativen Materialien können diese ein klarer Wettbewerbsvorteil sein. Unternehmen dabei zu helfen, diesen Vorteil effektiv zu nutzen – darauf hat sich die Agentur Greenblut spezialisiert.


Digitales Sourcing

Schneller und zielgerichteter sourcen – Online-Beschaffungsplattformen machen es möglich.

Wer passt zu mir? Beim Sourcing geht es eigentlich um das Gleiche wie beim Dating: den richtigen Partner finden. Wenn Online-Dating-Plattformen so erfolgreich sind, warum sollte das dann nicht auch mit digitalen Sourcing-Plattformen funktionieren? Das scheinen sich gerade mehrere zu fragen. Four Source, Common Objective und Sourcebook sind drei Beispiele.


Auf nach Indien

GOTS-Konferenz in Neu-Delhi stellt die Einhaltung von Sozialkriterien in den Fokus

Arbeitsrechte, moderne Sklaverei, Existenzlöhne – Diskussionen rund um Sozialstandards entlang globaler Wertschöpfungsketten sind dank Social Media und der Arbeit von NGOs in der Masse angekommen. Auch die kommende GOTS-Konferenz am 8. November 2017 in Neu-Delhi stellt unter dem Motto „Social Compliance Issues in Organic Textiles Supply Chain“ die sozialen Einflüsse einer ökologischen Textilverarbeitung in den Fokus. Die Veranstaltung fungiert zudem als eine der offiziellen Pre-Konferenzen zum direkt darauf folgenden 19. Organic World Congress in Indien.


Fokus Einzelhandel

Video: Die Messehighlights von Ethical Fashion Show Berlin und Greenshowroom

Deutlich erweiterte Fläche, größeres Markenangebot, neue Formate und angesagte Trends für den Sommer 2018 – Ethical Fashion Show Berlin und Greenshowroom haben während der Berlin Fashion Week erneut den Ton als Plattform für zeitgeistige, grüne Mode angegeben.


Techtextil und Texprocess auf Rekordjagd

Material und Maschinen für die Mode und textile Wertschöpfung der Zukunft

Über 47.000 Besucher aus mehr als 110 Ländern und 1.789 Aussteller aus über 50 Ländern – die beiden zeitgleich in Frankfurt stattfindenden Anwendermessen für Hightech-Textilien, Techtextil und Texprocess, haben vom 9. bis 12. Mai 2017 erneut ihre eigenen Rekorde überboten.


Gestatten…

Dr. Andreas Seidl, Geschäftsführer von Human Solutions, über Gegenwart und Zukunft der Digitalisierung

An dieser Stelle werden Persönlichkeiten vorgestellt, die mit Ihrem Wirken die Eco-Fashion-Branche prägen. Dr. Andreas Seidl und die von ihm geleitete Human Solutions GmbH revolutionieren mit ihren digitalen Dienstleistungen gemeinsam mit anderen Tech-Vorreitern aktuell die klassische Wertschöpfungskette der Modewelt.


© Messe Frankfurt Exhibition GmbH | Kontakt | Impressum | Weiterempfehlen